5 Keyword Tools um (kostenlos) Keywords zu recherchieren | #23 clicks.fm

5 Keyword Tools um (kostenlos) Keywords zu recherchieren | #23 clicks.fm

In dieser Online Marketing Podcast Folge erfährst du wie du es machen kannst und welche Keyword Tools sich besonders gut für die Recherche eignen. Die SEO Anleitung zeigt dir, wie du auch kostenlos Keywords recherchieren & analysieren kannst.

——————————————-

SHOWNOTES

  • [00:00] Intro
  • [00:27] Die Keword Recherche ist immer noch sehr wichtig da Google sie zur Klassifizierung benötigt
  • [00:43] Keyword Planer von Google
  • [00:56] Die Suchvolumen-Bereiche
  • [01:21] KWFinder als Alternative
  • [02:32] ahrefs zur Keyword Recherche
  • [03:28] Answer the public für Keyword-Fragen
  • [03:54] Übertreibe es mit der Analyse nicht
  • [05:00] Outro

——————————————-

RESSOURCEN

——————————————-

NEWSLETTER

——————————————-

FEEDBACK

  • Was können wir verbessern? Hinterlasse gerne hier einen Kommentar zur Folge. Außerdem kannst du auch hier Themenvorschläge einreichen.
  • Hat dir die Episode dir gefallen? Dann hinterlasse gerne eine Bewertung und abonniere den Podcast!

——————————————-

CONNECTION

——————————————-

ZUSAMMENFASSUNG KEYWORD TOOLS

Die Keyword-Recherche ist immer noch sehr wichtig. Denn die Keywords machen auch für Google ersichtlich um was es auf der jeweiligen Seite eigentlich genau geht. Google kann den Content dadurch besser einordnen. Es gibt  daher eine Reihe von Keyword Tools die sich für die Recherche besonders gut eignen.

1. Keyword Planer von Google

Der Keyword Planer von Google war mal sehr effektiv. Aber Ende 2016 hat Google die Ergebnisse begrenzt. Für Leute die nicht in AdWords investieren werden nur noch Suchvolumen-Bereiche angezeigt.

Also von 10 bis 100 von 100 bis 1.000 und von 1.000 bis 10.000 Suchanfragen im Monat. Dadurch sind die Ergebnisse sehr ungenau. Und ob ein Keyword 1.500 oder 9.500 Suchanfragen stark ist, ist nun mal ein großer Unterschied.

Daher mussten Alternativen her, wenn man nicht in Googler investiert. Um einen groben Richtwert der einzelnen Keywords zu erlangen ist der Keyword Planer von Google in der kostenlosen Version allerdings ausreichend.

2. KWFinder

Eine gute Alternative ist der KWFinder. Dieser ist allerdings kostenpflichtig. Was mir hier sehr gut gefällt ist, dass dir auch hier direkt die Trends der Keywords mit angezeigt werden. Also wie verhält sich das Suchvolumen im Januar und wie im September. Alternativ eignet sich hierfür natürlich auch Google Trends.

Auch wird dir für jedes Keyword genau angezeigt wer deiner Wettbewerber auf den ersten 10 Suchergebnissen platziert ist. Hier kannst du dir dann auch direkt die Anzahl der Backlinks, der Facebook Shares, den Citation- und den Trust Flow anschauen.

Für mich unverzichtbar da ich Keywords immer nach der Konkurrenz recherchiere und mir vorher genau anschaue wo es vielleicht verstecktes Potenzial gibt. Mit dem KWFinder wird dir außerdem ein Score angezeigt wie schwer es ist für dieses Keyword gute Ergebnisse zu erzielen.

26 von 100 Punkten ist bspw. sehr einfach. Und von Keywords die 90 von 100 Punkte haben, solltest du besser die Finger von lassen.

Der KWFinder ist verhältnismäßig günstig und du kannst mittlerweile auch einfach die Domain deines Konkurrenten eingeben. Anschließend werden dir alle Keywords angezeigt, mit denen dein Wettbewerber Rankings erzielt.

Bei Bedarf kannst du die komplette Keyword Liste exportieren und dir daraus einen Redaktionsplan erstellen.

3. ahrefs

Auch bei ahrefs bekommst du ein Keyword-Recherche Tool. Dieses ist allerdings kostenpflichtig und auf Suchanfragen pro Monat begrenzt. ahrefs zeigt dir außerdem auch alle Keywords für denen deine Konkurrenz Rankings bekommt.

So kannst du, wie beim KWFinder, versuchen besseren Content mit besseren Backlinks zu erstellen, um die Ranking-Positionen streitig zu machen. Wenn einer 10 Wege aufzeigt, um abzunehmen, dann solltest du 100 Wege aufzeigen.

Denn genau dadurch bekommst du mehr Links, mehr Social Shares und mehr Traffic. Das Keyword-Recherche Tool von ahrefs ist nicht 100% genau, aber es reicht, um auf jeden Fall einen guten Überblick zu bekommen.

4. Ubersuggest

Ubersuggest ist hingegen komplett kostenlos und mittlerweile auch sehr umfangreich. Hier wird dir bspw. für jedes Keyword genau angezeigt wie hoch das Suchvolumen ist und wie stark der Schwierigkeitsgrad ist.

Wer möchte kann sich die Keywords anschließend auch ohne Probleme in einer .csv Datei speichern. Wer kein Geld ausgeben will und ohne Registrierung starten möchte, sollte Ubersuggest mal ausprobieren.

5. Answer the public

Wenn du außerdem auf der Suche nach gezielten Fragen bist, die gesucht werden, also bspw. „wie tausche ich meine SIM-Karte im iPhone aus“, dann ist „answer the public“ mit Sicherheit gut geeignet.

Du gibst einfach ein bestimmtes Keyword ein (zum Beispiel SIM-Karte) und anschließend werden dir passende Fragen angezeigt, die auch wirklich gesucht werden.

Es ist immer ratsam diese Fragen auch in deinem Beitrag zu ergänzen. Allerdings wird dir hier nicht das Suchvolumen mit angezeigt. Der KWFinder hat aber auch eine extra Funktion dafür.

Worauf du bei der Keyword Recherche achten solltest

Wichtig ist, dass du dich mit den Keyword Tools nicht „überanalysierst“. Klar sind Keywords mit einem hohen Suchvolumen erstmal attraktiv. Aber sie sind auch meistens schwer zu besetzen. Denn du wirst auch für Keywords ranken die gar nicht auf deiner Seite vorkommen.

Denn Google kann durch die semantische Indexierung, Keywords, wie zum bspw. „Katzenfutter“ auch in Zusammenhang mit „Haustierfutter“ bringen. Daher kann es gut sein, dass du auch für Haustierfutter Ergebnisse erzielst.

Auch für direkte longtail Keywords kannst du ranken sogar, wenn sie gar nicht auf deiner Seite vorhanden sind. Wir bspw. „Katzenfutter selber machen“.

Daher solltest du die Keyword-Recherche nicht übertreiben, sondern nur die Richtung abstimmen.

Überleg dir daher lieber was für Content du schreibst und wie dieser mit welchen Themenbereichen strukturiert ist. Denn wenn du guten und ausführlichen Content schreibst, kannst du für viele tausend Keywords ranken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.