Mehr Traffic ohne Links aufbauen – 3 einfache Wege | #22 clicks.fm

Mehr Traffic ohne Links aufbauen – 3 einfache Wege | #22 clicks.fm

Du willst mehr Traffic für deine Website, deinen Blog oder deinen Online Shop aufbauen? In dieser Online Marketing Podcast Folge erfährst du was du machen kannst um mehr Besucher für diene Webseite zu bekommen.

——————————————-

SHOWNOTES

  • [00:00] Intro
  • [00:28] Wie man normalerweise Traffic aufbaut (über Links & Google)
  • [00:53] Viraler Content mit Buzzfeed un Upworthy
  • [01:06] YouTube Videos nutzen
  • [01:15] Buzzsumo als Alternative
  • [01:31] Kleine Keywords verwenden (vom Suchvolumen)
  • [02:15] Fragen auf quora.com finden
  • [02:31] Inhalte in anderen Sprachen bereitstellen
  • [03:32] Outro

——————————————-

RESSOURCEN

  • Buzzfeed (zum Orientieren an viralem Content)
  • Upworthy (ähnlich wie Buzzfeed)
  • Buzzsumo (was funktioniert bei Facebook sehr gut)
  • quora.com (um Fragen zu finden die interessant genug sind aber wenige Antworten im Internet haben)

——————————————-

NEWSLETTER

——————————————-

FEEDBACK

  • Was können wir verbessern? Hinterlasse gerne hier einen Kommentar zur Folge. Außerdem kannst du auch hier Themenvorschläge einreichen.
  • Hat dir die Episode dir gefallen? Dann hinterlasse gerne eine Bewertung und abonniere den Podcast!

——————————————-

CONNECTION

——————————————-

ZUSAMMENFASSUNG

Normalerweise erzeugt man Traffic über Suchmaschinen wie Google. Begünstigt wird dieser durch Referrals. Hierzu zählen Links wie Spiegel-Online oder andere starke Webseiten.

Und umso mehr Links du bekommst umso höhere Rankings erzielst du normalerweise. Natürlich spielen hier aber mittlerweile auch noch andere Faktoren wie Nutzerverhalten oder technische Bedingungen mit in die Platzierungen ein.

Aber dennoch gibt ein paar Wege wie du Traffic ohne Links bekommen kannst.

1. Viraler Content

Ein Weg dafür ist viraler Content, um mehr Traffic zu bekommen.

Hier kannst du dich bspw. an Buzzfeed und Upworthy orientieren. Hier findest du eine Fülle von Ideen die in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Co. sehr gut funktionieren.

Darüber hinaus kannst du dich auch an YouTube Videos orientieren und passende Blog-Beiträge dazu erstellen. In der Regel funktioniert auch der Blog-Beitrag dann als passende Ergänzung in den Suchergebnissen sehr gut.

Darüber hinaus ist Buzzsumo eine gute Anlaufstelle. Hier kannst du zu bestimmten Themenbereichen sehen, welche Inhalte in den sozialen Netzwerken besonders häufig geteilt wurden.

2. Suchmaschinen-Traffic ohne Links

Die meisten wollen für sehr große Keywords mit mehr als 1.000 oder 10.000 Suchanfragen pro Monat ranken.

Bspw. „private Krankenversicherung“, „Schuhe“, „Reisen“ etc. Hier is natürlich auch der Wettbewerb entsprechend größer und du benötigst auch sehr hochwertige Links, um hier gute Platzierungen zu erreichen.

Wenn du dich aber auf kleinere Keywords fokussierst, ist die Chance groß, dass du ebenfalls Traffic bekommst, auch, wenn du gar keine Links aufbaust.

Denn, wenn es sonst keine Konkurrenz gibst, und du der einzige bist, der ein gutes Ergebnis dazu liefert, dann ist die Chance auch größer relativ weit oben in den Suchmaschinen-Ergebnissen dafür platziert zu werden.

Hierzu zählen bspw. längere Keyword-Kombinationen wie „Wie funktioniert eine Toilette“ oder „Wie tunt man ein Mofa“ die mit Bildern und Videos umfangreich aufgearbeitet werden könnten.

Genau für solche Fragen kannst du dich bspw. an quora.com orientieren. Hier werden viele Fragen gestellt, zu denen es bislang noch wenige Antworten im Internet gibt.

Ansonsten würde sich kaum jemand die Mühe machen extra die Nutzer zu fragen und abzuwarten bis man eine Antwort erhält.

3. Übersetzungen

Darüber hinaus werden die meisten Inhalte auf Englisch ins Netz gestellt. In vielen Ländern ist Content Marketing aber noch nicht so stark verbreitet. Hierzu zählt bspw. Brasilien aber auch afrikanische Ländern.

Das heißt, dass die Konkurrenz hier noch nicht so groß ist wie bspw. in den USA oder auch in Deutschland. Dadurch besteht prinzipiell auch die Möglichkeit noch große Märkte abzugreifen, wenn du guten und umfangreichen Content anbietest.

Die Frage ist halt immer welche Nische du dienen willst. Denn bspw. der Bereich Online Marketing ist wahrscheinlich auch dort stärker besetzt als der esoterische Bereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.