Welche Google Analytics KPI´s du dir anschauen solltest | #28 clicks.fm

Welche Google Analytics KPI´s du dir anschauen solltest | #28 clicks.fm

In dieser Podcast Folge erfährst du auf welche Google Analytics KPI´s du besonders achten solltest. Erfahre hier die wöchentlich zu überwachenden Messwerte, die besonders wichtig sind. Wenn du diese KPI´s kennst und richtig interpretierst, kannst du die Leistung deiner Website besser optimieren und ausbauen.

——————————————-

SHOWNOTES

  • [00:00] Intro
  • [00:39] Conversion Rate
  • [01:14] Traffic
  • [02:05] Interaktionen
  • [02:46] Seitenaufrufe
  • [03:12] Geografie
  • [03:38] Search Console mit Google Analytics verbinden
  • [04:05 ] Outro

——————————————-

RESSOURCEN

  • Google Analytics (kostenloses Tool zum Messen deiner wichtigsten KPI´s)
  • Search Console (wenn du sie mit Analytics verbindest kannst du auf mehr Keywords zugreifen)

——————————————-

NEWSLETTER

——————————————-

FEEDBACK

  • Was können wir verbessern? Hinterlasse gerne hier einen Kommentar zur Folge. Außerdem kannst du auch hier Themenvorschläge einreichen.
  • Hat dir die Episode dir gefallen? Dann hinterlasse gerne eine Bewertung und abonniere den Podcast!

——————————————-

CONNECTION

——————————————-

ZUSAMMENFASSUNG

Es gibt mehrere Kennzahlen, die du dir in Google Analytics unbedingt anschauen solltest. Ich zeige dir nachfolgend welche ich mir gerne anschaue und wie ich weiter mit diesen umgehe.

Conversion Rate

Zum einen solltest du dir die Conversion-Rate angucken. Wenn du Ziele eingerichtet hast, findest du diese in Google Analytics unter Conversions / Zielvorhaben / Übersicht.

Denn sie zeigt dir direkt wie deine eigentliche Performance ist. Egal ob du Leads einsammelst oder etwas verkaufen möchtest. Wenn sie bspw. sehr niedrig ist, kannst du von da tiefer in die Materie einsteigen um sie entsprechend zu optimieren. Wichtig ist, dass du dir Ziele steckst. Also bspw., dass du deine Conversion-Rate von 1,5% auf 2% erhöhen willst. Das hilft dir den Fokus zu behalten.

Und über die Zeit kannst du eine stetige Verbesserung sehen, wenn du diese permanent optimierst.

Traffic

Schau dir auch deinen Traffic unter Akquisition / Alle Zugriffe / Channels an. Am besten einmal pro Woche. Wenn du dir außerdem zum Ziel setzt, diese Kennzahl jede Woche zu steigern, wirst du sehen, dass du nach einiger Zeit wirklich viel Traffic bekommst.

Sieh dir auch an, welche Channels schwanken. So kannst du tiefer in die Materie einsteigen und herausfinden wo die eigentlichen Probleme liegen. Egal ob es sich um den E-Mail Traffic, den Social Media Traffic oder den organischen Such-Traffic handelt.

Denn vielleicht sendest du zu selten E-Mails an deine Newsletter Liste heraus oder bist zu wenig in den sozialen Medien aktiv. Wenn du dir den Traffic wirklich jede Woche anschaust, dann wirst du auch Lösungen finden, um den Traffic zu verbessern.

Wenn du hingegen jeden Monat schaust, dann kann es auch mal schnell zu spät sein. Denn dann hast du nur noch wenig Zeit auf das was vor 30 Tagen passiert ist, zu reagieren.

Natürlich könntest du auch täglich darauf achten, aber in Wochenabschnitten hast du einen besseren Gesamtüberblick über die Richtung.

Interaktionen

Ein weiterer wichtiger Messwert sind die Interaktionen. Diese findest du unter Zielgruppe / Verhalten / Interaktionen. Hier siehst du welcher Großteil deiner Besucher wie lange auf der Webseite verweilt. Also bspw.:

  • 0-10 Sekunden
  • 31-60 Sekunden
  • 61-180 Sekunden
  • 181-600 Sekunden

Du wirst feststellen, dass ein Großteil deiner Besucher nur zwischen 0 und 10 Sekunden auf deiner Webseite verweilt. Wichtig ist, dass du versuchst diese stetig zu verbessern und du dich immer fragst warum das so ist.

Die Verbesserung kannst du bspw. durch längeren und interessanteren Content erwirken oder auch durch Möglichkeiten die Interaktion deiner Nutzer zu erhöhen. Bspw. durch ein Quiz oder ein Spiel. Häufig geht damit auch die Verbesserung deiner Absprungrate einher.

Seitenaufrufe

Ein weiterer wichtiger KPI sind die Seitenaufrufe. Diese findest du unter Verhalten / Content / alle Seiten. Hier kannst du sehen, welche deiner Seiten am stärksten sind.

Schau dir die Seiten genau an. Manchmal kann es nämlich sein, dass man auf den stärksten Seiten gar nicht dafür sorgt sein Produkt oder seine Dienstleistung zu verkaufen. Oder, dass man vergessen hat die Leads dort einzusammeln.

Häufig sind das kleine Stellschrauben, um mehr Geld zu verdienen.

Geografie

Auch sehr interessant ist die Geografie – also wo kommen die Leute her, die deine Webseite besuchen. Diese findest du unter Zielgruppe / Geografie / Standort. Hieraus kannst du ableiten wo die meisten Leute herkommen. Interessant sind natürlich die Standorte die noch nicht so stark, aber „im Kommen“ sind.

Hier macht es Sinn die Standorte weiter auszubauen, um mehr Leute von diesen Standorten auf deine Webseite zu bekommen.

Fazit

Nimm dir einmal die Woche Zeit die du brauchst, um dir die verschiedenen Kennzahlen anzuschauen. Und wenn du es noch nicht gemacht hast, verbinde unbedingt die Search Console mit Google Analytics. Hier bekommst du Insides drüber welche Keywords auf einer Seite besonders gut funktionieren.

Die Search Console findest du dann unter Akquisition / Search Console.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.